Datenschutz

 Der Schutz der Privatsphäre und die Sicherheit personenbezogener Daten ist für almeda ein äußerst wichtiges Anliegen und durch vielfältige Maßnahmen gewährleistet. Für die Beachtung der Datenschutz-Grundsätze sorgt der betriebliche Datenschutzbeauftragte.

Besuch der Internetseite

Beim Umgang mit Daten aus Ihrem Internetbesuch beachten wir die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen insbesondere aus dem Bundesdatenschutzgesetz und dem Telemediengesetz. Informationen, die Sie uns über eine E-Mail oder ein Online-Formular unserer Website mitteilen, werden wir entsprechend den bei der almeda Gesundheitsservices GmbH geltenden Datenschutzbestimmungen vertraulich behandeln. Die Informationen werden nur zu den Ihnen bekannt gegebenen bzw. von Ihnen bestimmten Zwecken verwendet. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben. Hyperlinks auf dieser Website können zu Anbietern führen, die den Datenschutz nicht in gleichem Umfang garantieren wie die almeda Gesundheitsservices GmbH.

Teilnahme an Gesundheitsprogrammen

Die Umsetzung unserer Gesundheitsprogramme steht im Einklang mit den Bestimmungen des Sozial- und Bundesdatenschutzgesetzes. Personenbezogene Daten der Programmteilnehmer werden bei almeda absolut vertraulich behandelt. Hiervon überzeugen sich regelmäßig bei uns vor Ort auch die Datenschutzbeauftragten unserer Kunden.

Um den aktuellen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßvorgaben zu entsprechen, werden unsere internen Maßnahmen zum Schutz der von uns verwalteten Daten fortlaufend den aktuellen Bedürfnissen angepasst. Hierzu gehört auch, die uns anvertrauten Daten vor der Außenwelt abzuschirmen. Um dies zu gewährleisten verfügt almeda über ein hocheffizientes Firewallsystem, das unser Datenverarbeitungsnetzwerk vor unbefugten Zugriffen schützt.

Alle Mitarbeiter des Unternehmens sind nach § 5 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und § 35 Sozialgesetzbuch I (SGB I) auf das Datengeheimnis schriftlich verpflichtet worden. Weitere bereichsspezifische Vorschriften des Datenschutzes, z. B. Telekommunikationsgesetz und Telemediengesetz, werden dabei ebenfalls als wichtige datenschutzrechtliche Grundlagen berücksichtigt. Im Rahmen von regelmäßigen Schulungen ist das Thema „Datenschutz“ stets präsent.

Alle von uns zur Umsetzung unserer Services benötigten Anwendungen sind nur für berechtigte Mitarbeiter und ausschließlich in den Geschäftsräumen der almeda zugänglich. Ein Anmeldeverfahren mit individuellem Benutzerschlüssel und Passwort gewährleistet einen kontrollierten Zugriff. Innerhalb der Anwendungen sind die Benutzerrechte zudem nach geschäftlichem Bedarf über Legitimationssysteme eingeschränkt. So wird sichergestellt, dass die Mitarbeiter nur Zugriff auf die Daten haben, die sie für ihre Aufgabenerfüllung benötigen.

Eine Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte erfolgt nicht.

Für alle Fragen rund um das Thema Datenschutz steht Ihnen Martin Rulf zur Verfügung, E-Mail schreiben.