Home

Im Auftrag von Versicherungen, Leistungs-erbringergruppen, der Pharmaindustrie und Unternehmen mit betrieblichem Gesundheits-management bietet almeda evidenzbasierte Gesundheitsprogramme sowie das Gesundheits-telefon an. Das 1990 gegründete Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der SHL Telemedizin GmbH.

Die SHL Telemedizin GmbH ist Teil der weltweit agierenden SHL Gruppe, mit Hauptsitz in Tel Aviv, Israel. Der fachliche Schwerpunkt der Gruppe liegt auf dem Bereich der Telemedizin, hier insbesondere auch auf innovativen Lösungen zum engmaschigen Monitoring von Vitalparametern.

Aktuelles

bKV-Tarif für die Erschöpfungsvorsorge ausgezeichnet

Im Rahmen der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) wendet almeda für die HALLESCHE Krankenversicherung ein Screening-Verfahren zur Ermittlung des individuellen Burnout-Risikos an.

Der von der HALLESCHE dazu speziell entwickelte Vorsorge-Scheck „Erschöpfungsprophylaxe“ wurde nun ausgezeichnet.

mehr lesen

Presse

Telemetrisches Forschungsprojekt zur Vermeidung von hypertensiven Schwangerschaftserkrankungen gestartet

Dezember 2015 - mit dem Arbeitstitel BaTeleS wurde das Forschungsprojekt „Bayerisches Telemedizinprojekt Schwangerschaft“ gestartet. Unter der wissentschaftlichen Leitung von Herrn Prof. Middeke (Blutdruckinstitut München ) werden Schwangere mit einer hypertensiven Schwangerschaftserkrankungen (HES) und Schwangere mit Risikofaktoren für eine HES telemedizinisch von almeda betreut.

mehr lesen

Presse

Kosteneinsparung bei Rückenerkrankung durch ärztliches Zweitmeinungsverfahren

November 2015. almeda bietet seit 2013 für die BARMER GEK im Rahmen des IV-Vertrags „ProRücken“ ein ärztliches Zweitmeinungsverfahren bei Rückenerkrankungen an.

Eine Auswertung von teilnehmenden Patienten zeigte nun positive ökonomische Effekte.

mehr lesen